Arbeit und Leben Bremen e.V.







gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales

ESF - Europäischer Sozialfonds für Deutschland
Europäische Union



Mentoringprogramm

Bürgerschaftliches Engagement

Bürgerschaftliches Engagement – Warum soll ich mich engagieren?

 

Staatliches Handeln wird seit mehreren Jahren durch die schlechten Hauslagen des Bundes-, der Länder- und Kommunalhaushalte gekennzeichnet. Freiwillige Aufgaben der öffentlichen Hand verschwinden immer weiter aus dem Blickwinkel der Politik und der Verwaltung. Aufgaben, die jedoch nicht einfach wegfallen können, weil sie eine wichtige Säule im gesellschaftlichen Zusammenleben sind und sie den Grundstein für ein Miteinander darstellen. Sparmaßnahmen, Schuldenbremse und andere Vorhaben der Haushaltspolitik führen dazu, dass insbesondere im sozialen und bildungspolitischen Bereich immer wieder Einsparungen durchgesetzt werden. Menschen, die Unterstützung benötigen, leiden besonders stark unter den Entscheidungen, ihnen fehlt eine Lobby. Aus diesem und anderen Gründen ist seit Jahren ein Wandel in der Gesellschaft zu beobachten.

 

BürgerInnen engagieren sich für ihre Gesellschaft und Umwelt. Angefangen von Betreuung und Begleitung bis hin zu Umweltfragen. Die ehrenamtlich Engagierten wollen den Istzustand nicht einfach hinnehmen und unterstützen aktiv durch ihr Handeln Organisationen, die sich für die Belange der Schwächeren in der Gesellschaft einsetzten.

 

Engagement führt auch nicht nur dazu, dass man sich aktiv für die Belange anderer einsetzt, sondern auch dazu, dass man sich selbst in Bewegung setzt - Solidarität zeigt. Durch die Bereitschaft sich für andere stark zu machen lässt den eigenen Horizont größer werden. Man kommt in Situationen, die man vielleicht sonst nicht erlebt hätte, man trifft auf Menschen, Nachbarn, Freunde, die einem eventuell verborgen geblieben wären, man lernt, eignet sich Wissen an, und entwickelt Fähigkeiten, die einem nicht bewusst gewesen sind. Durch das Miteinander hat man die Chance etwas für sich und andere zu tun.

 

 

 

Zitat einer ehrenamtlich engagierten Person aus dem Integrationsbereich:

 

„Ich selber stamme aus einer Familie, deren kultureller Hintergrund sehr Vielfältig ist. Meine ehrenamtliche Tätigkeit, die Arbeit mit Menschen unterschiedlicher Herkunft und Lebenserfahrungen, hat mir geholfen mich selbst zu reflektieren und meine eigene Geschichte besser zu verstehen. Ich weiß jetzt wer ich bin und wohin ich gehe.“










  DGB Region Bremen-Elbe-Weser ver.di Bezirk Bremen-Nordniedersachsen IG Metall Bremen GEW Bremen NGG Bremen IG Bau Bremen Senatorin für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit


Impressum | Datenschutz | Sitemap

© 2012: Projekt COMMPASS